Die Stiftung "Hof Schlüter"



Hervorgegangen ist die Stiftung "Hof Schlüter"  aus dem Vermögen des 1995 verstorbenen Herrn Wilhelm Schlüter.

Zweck der Stiftung ist, wo Not herrscht und wo der Staat nicht helfen kann,
materiell und durch persönliche Initiative im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten
zu helfen.

Schwerpunkte der Stiftungsarbeit sind die Förderung der Jugendarbeit, sozialer Jugendeinrichtungen, öffentlicher und kirchlicher Institutionen.

Die Stiftung "Hof Schlüter" leistet humanitäre Hilfe für die Menschen in der Ukraine.
Die Stiftung ist auf Spenden angewiesen, um insbesondere den Menschen in der Ukraine zu helfen.

Ein Lkw mit Hilfsgütern aus Deutschland wird vor der Kleiderkammer der Stiftung Hof Schlüter in Bila
Zerkwa entladen. Hier werden die dringend benötigten Sachen an die Hilfsbedürftigen verteilt.

 

Die Stiftung verfügt über jährlich wiederkehrende Einnahmen aus Erbbaurechtsverträgen und Vermietungen. Die Einnahmen reichen aber nicht aus, um alle beantragten Projekte zu finanzieren.
Die Einkünfte der Stiftung sind gemeinnützigen Zwecken zu zuführen.

Das Kuratorium entscheidet jährlich einmal über Förderanträge.


Der Stiftungsvorstand informiert sich über die zweckbestimmte Verwendung der bereitgestellten Mittel.


Der Vorstand der Stiftung ist verpflichtet der zuständigen Aufsichtsbehörde jährlich einen Rechenschaftsbericht vorzulegen.